Happy birthday, Hermine!

Die Malerin Hermine Overbeck-Rohte
wird am 24. Januar 2019
150 Jahre alt

 

Das Jubiläumsjahr im Overbeck-Museum beginnt mit einer Geburtstagsparty: Am Donnerstag, 24. Januar wird die Malerin Hermine Overbeck-Rohte 150 Jahre alt. Ein Grund zu feiern: Das Overbeck-Museum begeht den Festtag mit einem Tag der offenen Tür und einem bunten Programm zu Ehren der Künstlerin. „Dabei gibt es viel Spannendes zu erfahren über ihr Leben und Werk, aber es ist auch eine Geburtstagsfeier, die einfach Spaß machen soll“, verrät Museumsleiterin Katja Pourshirazi.

Den ganzen Tag über gibt es Mitmach-Aktionen für Groß und Klein: Neben dem kostbaren Original-Poesiealbum aus dem Jahr 1880 von Hermine Rohte, wie sie als junges Mädchen noch hieß, wird ein aktuelles Poesiealbum ausliegen, in das alle Besucherinnen und Besucher ihre Glückwünsche für die Malerin eintragen können. Malaktionen, bei denen etwa Teller mit den Stillleben-Motiven der Künstlerin bemalt werden können oder auch ein buntes Porträt Hermine Overbeck-Rohtes als Gemeinschaftsarbeit entstehen soll, laden nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene dazu ein, selbst kreativ zu werden und den Geburtstag der Malerin als „Farbenfest“ zu genießen.

Eine Schatzsuche lotst alle kleinen Rätselfreunde durch das Museum. Wer findet die Hinweise für das richtige Lösungswort? So viel detektivischer Spürsinn wird belohnt: Am Ende gibt es eine kleine Überraschung.

Am Nachmittag, jeweils um 15.00 Uhr und um 16.30 Uhr, bietet Museumsleiterin Katja Pourshirazi eine öffentliche Führung zu Leben und Werk Hermine Overbeck-Rohtes an. „Hermine Overbeck-Rohte war eine bewundernswerte Frau: mutig in einer Zeit, die es Frauen nicht leicht machte, stark angesichts schwerer Schicksalsschläge, und fortschrittlich in ihrer Kunstauffassung. Über sie gibt es viel zu sagen, was uns auch heute noch zu denken gibt“, verspricht Pourshirazi. Und wer weiß? Vielleicht schaut Hermine Overbeck-Rohte ja sogar persönlich vorbei und bringt zur Feier des Tages ihre leckeren, selbstgebackenen Honigkuchen mit? „Lassen Sie sich überraschen!“ sagt die Museumsleiterin mit einem Augenzwinkern.
 

Vorbereitet wurde das Geburtstagsfest nicht nur von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Overbeck-Museums, sondern auch von Studierenden der Universität Bremen. Die Masterstudentinnen Insa Melzer, Lara Behra und Valesca Fix haben viele der Ideen im Rahmen eines Praxisseminars im Overbeck-Museum entwickelt und werden am 24. Januar auch selbst vor Ort sein.


Eintritt frei

 

 

Hermine Overbeck-Rohte: 3 Äpfel in Tonschale