Kunst für Kinder 

 

Neu: Schulklassen und ihre Lehrer haben freien Eintritt!


Jetzt wird's bunt!

Im Museum ist es langweilig? Von wegen!
Egal ob du mit deinen Eltern oder Großeltern kommst, mit deinen Freunden oder mit deiner Schulklasse - im Overbeck-Museum kannst du nicht nur Bilder anschauen. Hier wird gespielt, gerätselt, erzählt und natürlich gemalt! Schau doch einfach mal vorbei!


Selbst auf Entdeckungstour gehen

Zu jeder Ausstellung bekommst du an der Kasse einen "Kinderführer". Der kostet nichts und führt dich mit Bildern und Erklärungen, mit Rätseln und Spielen durch das Museum. So kannst du die Kunst auf eigene Faust entdecken und findest manches heraus, was auch die Erwachsenen vielleicht noch gar nicht wissen. Und natürlich darfst du deinen Kinderführer anschließend mit nach Hause nehmen, als Erinnerung an deinen Besuch im Overbeck-Museum.

Geburtstag feiern im Overbeck-Museum

Ab sofort können Kinder ihren Geburtstag im Overbeck-Museum feiern! Gemeinsam mit ihren Gästen gehen sie auf eine farbenfrohe Expedition durch das Museum. Es darf gelacht, gespielt und gefragt werden, aber auch Selbermachen ist angesagt: Für die Geburtstagsgesellschaft wird das Overbeck-Museum zum Künstler-Atelier, in dem gezeichnet, gemalt und gebastelt wird. Zur Stärkung gibt es die Möglichkeit, mit selbst mitgebrachten Speisen und Getränken ein kleines Picknick im Museum zu machen.
Kosten pro Geburtstagsfeier (2,5 Stunden, bis zu 10 Kinder): 85 Euro, inkl. Eintritt, Führung, Betreuung und Materialkosten
Hier gibt es noch einmal alle Informationen zum Download.


Lebendiger Kunstunterricht im Overbeck-Museum

Schulklassen sind im Overbeck-Museum immer herzlich willkommen! Zu jeder aktuellen Ausstellung bieten wir Schulklassen-Führungen für alle Altersstufen an. Die SchülerInnen lernen das Museum kennen, erfahren einiges über Fritz und Hermine Overbeck und werden angeleitet, die Bilder genau zu betrachten. Auf Wunsch können thematische Schwerpunkte gesetzt werden, die an den Unterricht anknüpfen z.B. Perspektive, Farben, Licht und Schatten oder Landschaft. Darüber hinaus können die SchülerInnen vor den Originalen selbst malen und zeichnen.

Der Eintritt für alle Schulklassen und begleitende Lehrkräfte ist frei.
Ermöglicht wird dieses Angebot von der Heinz & Ilse Bühnen Stiftung.
 

Neu: Themenpakete bieten einzelne, am Lehrplan orientierte Unterrichtseinheiten an. Überschaubar in der Länge und lebendig veranschaulicht an den Bildern von Fritz und Hermine Overbeck, enthalten die Themenpakete Aufgaben für SchülerInnen, sowie das notwendige Hintergrundwissen für Lehrkräfte. Alle Themenpakete stehen kostenlos zum Download bereit. Gern entwickeln wir auf Anfrage weitere Themenpakete zu gewünschten Themen!

Themenpakete für Grundschulen zum Download:
Natur & Umwelt
Winter
Moor
Wald

Themenpakete für weiterführende Schulen zum Download:
Perspektive

Zu jeder aktuellen Ausstellung steht außerdem kostenlos museumspädagogisches Material für Grundschulen bereit. Darin finden Sie didaktisch aufbereitete Anleitungen für einen Ausstellungsrundgang, zahlreiche Ideen für praktische Aufgaben und Spiele im Museum, aber auch Vorschläge zur Vor- und Nachbereitung des Museumsbesuchs im Unterricht. Alle erforderlichen Informationen, Arbeitsmaterialien und Kopiervorlagen sind im Materialpaket enthalten. Vor Ort können Sie unseren museumspädagogischen Koffer mit  Anschauungsmaterial nutzen. So können Sie Ihre Klasse selbst durch die Ausstellung leiten und Ihren Museumsbesuch individuell gestalten.
Das Materialpaket zum Download finden Sie hier. Bei Interesse kommen Sie gern zu einem kostenlosen vorbereitenden Ausstellungsbesuch ins Museum und lernen Sie die aktuelle Ausstellung und unser museumspädagogisches Material kennen. Bevor Sie mit Ihrer Klasse kommen, melden Sie sich bitte im Museum an, damit wir den museumspädagogischen Koffer für Sie reservieren können.

Die Bremer Schuloffensive

Das Overbeck-Museum ist Teil der "bremer schuloffensive". Eine Schulklasse und ein Museum bilden hier für ein Schuljahr ein Tandem, um Schülern Spaß an der Kunst, neue Sichtweisen und vertiefende Einblicke in "ihr" Museum zu vermitteln. An insgesamt 10 Tagen im Schuljahr verbringt die Klasse jeweils eine Doppelstunde im Museum: Angeleitet von einer Museumspädagogin lernen die Schüler anhand eines Schwerpunktthemas die wechselnden Ausstellungen kennen, nähern sich mal spielerisch, mal kritisch alter und neuer Kunst und greifen selbst zu Bleistift und Pinsel.
Bei Interesse können sich Lehrer mit ihrer Klasse für das kommende Schuljahr bewerben. Alle weiteren Informationen unter: www.bremer-schuloffensive.de

 

 


 

 

 

 

 

 

 

Fritz Overbeck: Fähre Frieda

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hermine Overbeck-Rohte: Tante Ida