29. Januar bis 26. März 2017
 

Leonhard Sandrock
Deutscher Impressionist und Industriemaler

 

Der deutsche Impressionist Leonhard Sandrock (1867-1945) ist ein Geheimtipp. Sein umfangreiches, jedoch weitgehend unbekanntes Werk zeugt von hohem malerischem Können und zeigt eine faszinierende thematische Vielfalt. Während sich Fritz Overbeck als Landschaftsmaler der reinen Naturschilderung verschrieb, malte Leonhard Sandrock zur gleichen Zeit als Chronist der rasch fortschreitenden Industrialisierung Häfen und Bahnhöfe, Stahlwerke und Industrieanlagen.

Das Overbeck-Museum wagt eine Gegenüberstellung der Werke der beiden Zeitgenossen: Was bei Overbeck die Gewitterwolken über dem Teufelsmoor sind, ist bei Sandrock der Qualm der Dampflokomotiven. Was bei den Worpsweder Malern die Torfbauern in ländlicher Tracht waren, sind bei Sandrock die Arbeiter beim Schweißen in der Stahlproduktion. In der Gegenüberstellung zeigt sich, wie die Kunst um 1900 zerfällt: in einen nostalgischen Part, der die zunehmende Technisierung des Alltags ausblendet und die Sehnsucht nach der Natur ins Bild setzt, und in einen urbanen, fortschrittsgläubigen Part, der die „schöne neue Welt“ der Technik als ein der Natur ebenbürtiges Motiv begreift.

Die Ausstellung in Kooperation mit dem KITO und dem Heimatmuseum Schloss Schönebeck, in dem ebenfalls Werke Leonhard Sandrocks gezeigt werden, präsentiert einen zu Unrecht vergessenen deutschen Impressionisten und zeichnet zugleich ein facettenreiches Bild der Zeit um 1900.

 

Die Ausstellung wird am Sonntag, 29. Januar 2017 um 11.30 Uhr eröffnet.
Begrüßung: Dr. Katja Pourshirazi, Leiterin des Overbeck-Museums, und Thomas Pörschke, Vorsitzender KITO - Altes Packhaus Vegesack e.V.
Einführung: Prof. Dr. Bernd Küster, Direktor der Museumslandschaft Hessen Kassel

Führungen
mit Museumsleiterin Dr. Katja Pourshirazi
Sonntag, 12. Februar um 11.30 Uhr
Sonntag, 5. März um 11.30 Uhr
Sonntag, 26. März um 11.30 Uhr (Finissage)

Leonhard Sandrock - Einführung in Leben und Werk
Vortrag mit dem Kunsthistoriker Detlef Stein
Mittwoch, 8. März um 18.30 Uhr

Leben und Werk der Malerin Lisel Oppel
Lesung aus der neu erschienenen Künstlerinnenbiografie mit der Autorin Christine Krause
Musik: Hélène Freyburger, Querflöte
Freitag, 10. Februar um 18.30 Uhr
in Kooperation mit dem Café Erlesenes

Alle Sonntagsführungen können auch mit einem Frühstück oder mit Kaffee & Kuchen im Café Erlesenes kombiniert werden.  (je 12 Euro)

Leonhard Sandrock: Arbeiter beim Farbenspritzen