11. Oktober 2009 bis 10. Januar 2010:
Sehnsuchtsorte. Malerei – Zeichnung – Fotografie - Video- und Textinstallationen

 

Der Titel „Sehnsuchtsorte“ setzt vielfältige Assoziationen frei. Acht Bremer Künstlerinnen und Künstler präsentieren in traditionellen und neuen Medien ihre Werke. Die Gruppenausstellung, kuratiert Marikke Heinz-Hoek, zeigt ein Zusammentreffen unterschiedlicher Interpretationen, die ein uraltes Thema neu beleuchten. Für sie alle gilt, Metaphern auf zeitgenössische Weise individuell und atmosphärisch zu verdichten und somit ausgewählte Motive zu zeigen, die einen allgemeingültigen und elementaren Kern in uns betreffen. Die Schau im Vorderhaus des Overbeck-Museums präsentiert Werke von Christine Prinz, Michael Wendt, Edith Pundt, Isolde Loock, Thomas Behling, Marikke Heinz-Hoek, Claus Haensel und Herwig Gillerke.

Die Ausstellung ist eigens für das Overbeck-Museum konzipiert: Alle Arbeiten stehen im Zusammenhang mit den Landschaftsbildern von Fritz und Hermine Overbeck, die im Großen Saal im Alten Packhaus Vegesack zu sehen sein werden. So kann ein direkter Dialog entstehen zwischen ganz unterschiedlichen Werken zeitgenössischer Künstler und den hundert Jahre alten Gemälden der Overbecks. Die Ausstellung ist damit eine schöne Ergänzung und Fortführung der großen Retrospektive „Ich bin nicht sentimental“ zum 100. Todestag Fritz Overbecks, da sie eine Brücke zur Gegenwartskunst schlägt und gleichzeitig zeigt, wie aktuell die Themen, Ansichten und Sehnsüchte der Worpsweder auch heute noch sein können.

Die Ausstellung „Sehnsuchtsorte“ wird eröffnet am Sonntag, 11. Oktober 2009 um 11.30 Uhr. Es sprechen Dr. Friederike Daugelat, Leiterin des Overbeck-Museums und Carsten Ahrens, Direktor Weserburg / Museum für moderne Kunst, Bremen.

Begleitprogramm:
Künstlergespräche zur Sonderausstellung „Sehnsuchtsorte“ am:
Sonntag, 1. November 2009 um 16 Uhr
Sonntag, 10. Januar 2010 (Finissage) um 16 Uhr

Die Kunsthistorikerin Regina Gramse führt durch die Sonderausstellung am:
Sonntag, 18. Oktober 2009 um 11.30 Uhr
Sonntag, 29. November 2009 um 15 Uhr
Sonntag, 13. Dezember 2009 um 11.30 Uhr
Sonntag, 3. Januar 2010 um 15 Uhr

Durch die Dauerschau mit Werken von Fritz und Hermine Overbeck führt Museumsleiterin Dr. Friederike Daugelat am:
Sonntag, 8. November 2009 um 11.30 Uhr
Sonntag, 6. Dezember 2009 um 11.30 Uhr

Die Sonntagsführungen um 11.30 Uhr sind auf Wunsch auch kombinierbar mit einem Brunch im „Bolero“ gegenüber dem Overbeck-Museum.

„Geh bis an deiner Sehnsucht Rand“ (Rainer Maria Rilke)
Musikalische Lesung
Sonntag, 15. November 2009 um 19 Uhr

Führungen für Schulklassen auf Anfrage

Neue Öffnungszeiten: täglich geöffnet von 11 bis 18 Uhr außer montags

Heiligabend, am 1. Weihnachtstag, Silvester und Neujahr bleibt das Overbeck-Museum geschlossen, am 2. Weihnachtstag ist das Museum von 11 bis 18 Uhr geöffnet.
 

Weitere Infos zur Ausstellung als pdf

 

 

 

 

 


Fritz Overbeck: Vom Weyerberg