17. Juni bis 30. September 2012

 

Unfertig - Vollkommen

Unfertige Bilder von Fritz und Hermine Overbeck

 

Mal ist eine ganze Ecke weiß geblieben, ein andermal stehen skizzenhaft angedeutete Birken vor einer fertig ausgeführten Landschaft: Rund 50 unfertige Bilder von Fritz und Hermine Overbeck präsentiert das Overbeck-Museum im Rahmen der Ausstellung „Unfertig – vollkommen“ vom 17. Juni bis 30. September 2012. Die Bilder sind so gut wie unbekannt und werden erstmals in einer umfassenden Zusammenstellung gezeigt. Ergänzt werden sie dabei durch zahlreiche abgeschlossene Werke des Malerpaares, aber auch durch Zeichnungen und Skizzen, sodass faszinierende Einblicke in die ganze Vielfalt des künstlerischen Schaffensprozesses möglich sind. So werden zum Beispiel bekannte Leinwandbilder von Fritz und Hermine Overbeck ihren dazugehörigen motivgleichen Studien direkt gegenübergestellt. Der jeweils unterschiedliche Grad an Variation und Übereinstimmung verdeutlicht die Komposition des Bildes, lässt dabei aber auch die Ausstrahlungskraft der Vorstudie zur Geltung kommen, die sich als eigenständiges Kunstwerk behauptet.

Unfertige Bilder sind mehr als nur abgebrochene oder womöglich gescheiterte Versuche – sie zeigen den Künstler bei der Arbeit, sie gestatten einen Blick hinter die Kulissen und mehr als alles andere regen sie die Fantasie an: Was war dort zu sehen, wo die Leinwand weiß geblieben ist? Wie hätte der Künstler das Bild weitergemalt? Warum hat er die Arbeit an seinem Werk an dieser Stelle unterbrochen? Das Fragmentarische stattet die Kunstwerke mit einer Dynamik aus, die Sehgewohnheiten herausfordert und unsere Sicht auf die Wirklichkeit bereichert – ist doch das Unfertige allgegenwärtig. Sehen wir Dinge überhaupt jemals als Ganzes oder immer als Fragment? Wie ergänzen oder verändern wir sie in unserer Fantasie, ohne uns dessen bewusst zu sein? Die unfertigen Bilder Fritz und Hermine Overbecks sind unvollendet – und doch vollkommen. Sie ermöglichen einen Blick auf das Prozesshafte von Kunst und zeigen Kunst als eine Tätigkeit, nicht als statisches Ergebnis. Zugleich weisen sie in ihren verschiedenen Spielarten des Fragmentarischen einen Zug zur Moderne auf, der sie ihrer Zeit weit voraus sein lässt.

Begleitet wird die Schau von einem Rahmenprogramm, das die besondere Faszination des Unfertigen von verschiedenen Seiten beleuchtet. Neben regelmäßigen Führungen durch die Ausstellung mit den Kunsthistorikern Regina Gramse und Detlef Stein bietet vor allem ein Vortrag von Detlef Stein zu unvollendeten Werken in der Kunstgeschichte vertiefende Einblicke. Hans Kemner und Ed Kröger unternehmen in einer musikalischen Lesung einen Ausflug in das aus vielen Gedankensplittern bestehende lyrische Werk von Christian Morgenstern, und die Künstlerin Bärbel Kock bietet in Malworkshops für Kinder und Jugendliche oder speziell für Frauen die Möglichkeit, sich von den unfertigen Bildern der Overbecks zu eigenen Bildern inspirieren zu lassen. Ein „Kinderführer“ mit Rätseln, Spielen und Erklärungen begleitet die Jüngsten durch die Ausstellung, und museumspädagogisches Material für Grundschulen liegt bereit, um Lehrern den Besuch mit ihren Schulklassen zu ermöglichen.

 

Eröffnung
Die Ausstellung „Unfertig - Vollkommen“ wird am Sonntag, 17. Juni 2012 um 11.30 Uhr eröffnet. Es spricht Dr. Katja Pourshirazi, Leiterin des Overbeck-Museums.

Begleitprogramm:

Führungen mit Regina Gramse
Sonntag, 1. Juli, 15. Juli, 26. August, 23. September um 11.30 Uhr
Eintritt: 5 Euro
Führungen mit Detlef Stein
Sonntag, 29. Juli, 12. August, 9. September um 11.30 Uhr
Eintritt: 5 Euro
Führung mit Museumsleiterin Dr. Katja Pourshirazi
Sonntag, 30. September um 11.30 Uhr (Finissage)
Eintritt: 5 Euro

Vortrag
„Unfertig ist nicht gleich nicht fertig geworden“

Zu unfertigen Werken bei Overbeck, Cezanne und anderen
Sonntag, 5. August um 19 Uhr
mit Detlef Stein
Eintritt: 10 Euro

Lesung
„Ein Vierviertelschwein und eine Auftakteule“
Expeditionen in Christian Morgensterns Tierreich
Sonntag, 17. Juni um 19 Uhr
Mit Hans Kemner (Stimme) und Ed Kröger (Posaune)
Eintritt: 10 Euro

Alle Preise inkl. Eintrittskarte in das Overbeck-Museum / Ermäßigung: 2 Euro

Malworkshops mit Bärbel Kock
Malen und Zeichnen nach unfertigen Bildern der Overbecks:

Skizzieren, Zeichnen und Malen mit Kindern der Freien Kunstschule Bremen – Nord nach unfertigen Bildern und Zeichnungen der Ausstellung von Fritz und Hermine Overbeck in Kooperation mit der
Künstlerin Bärbel Kock. Gäste sind willkommen.
Mi 20. Juni 16.15 -18.00 Uhr
Overbeck – Museum
15,-€ (inkl. Material)
Anmeldung und Information unter Tel.:0421/651438 oder bkock@fadein.de

Acrylworkshop mit Jugendlichen der Freien Kunstschule Bremen – Nord nach unfertigen Bildern und Zeichnungen von Fritz und Hermine Overbeck in Kooperation mit der Künstlerin Bärbel Kock im KUNSTSCHAUfenster im Haven Höövt. Gäste sind willkommen.
Mi 04. Juli 18.15 – 20.15 Uhr
KUNSTSCHAUfenster
15,-€ (inkl. Material)
Anmeldung und Information unter Tel.: 0421/651438 oder bkock@fadein.de

Skizzieren und Zeichnen mit Frauen inspiriert durch die unfertigen Bilder und Zeichnungen der Ausstellung von Fritz und Hermine Overbeck in Kooperation mit der Künstlerin Bärbel Kock. Gäste sind willkommen.
Di 10. Juli 11.00 – 13.00 Uhr
Overbeck – Museum
25,- € (inkl. Material)
Anmeldung und Information unter Tel.: 0421/651438 oder bkock@fadein.de

Zeichnen mit Kindern ab 5 Jahren in der aktuellen Ausstellung von Fritz und Hermine Overbeck „Unfertig – Vollkommen“ in Kooperation mit der Künstlerin Bärbel Kock. Gäste sind willkommen.
Mi 18. Juli 16.15 – 17.45 Uhr
Overbeck – Museum
15,- € (inkl.Material)
Anmeldung und Information unter Tel.: 0421/651438 oder bkock@fadein.de

 

Die Eröffnungsrede von Dr. Katja Pourshirazi vom 17. Juni 2012 als PDF zum Download

  

 

Hermine Overbeck-Rohte: Zwei Birkenstämme, unfertig

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hermine Overbeck-Rohte: Sommerhimmel überm Dorf, unfertig