13. April bis 15. Juni 2014
 

Weite. Meer. Birken.
Barbara Nowy

 

Das Werk der Malerin Barbara Nowy (geb. 1943) rückt die karge Schönheit der norddeutschen Natur in den Mittelpunkt. Weite Horizonte spannen sich über den Feldern und der endlos scheinenden Fläche des Meeres aus. Hier und da ragen einzelne Birken auf. Als zarte und zugleich kraftvolle Senkrechten bilden sie einen faszinierenden Gegensatz zu der Ferne, die zwischen ihnen hindurch schimmert. Strahlend weiß heben sich die Stämme vom Blau des Himmels ab und evozieren Klarheit, Wachstum und Widerstandskraft.
Indem sie die Farbe pastos mit dem Spachtel aufträgt, reduziert Barbara Nowy die Landschaft auf das Wesentliche. Sie arbeitet Farbnuancen und Strukturen heraus, bringt das Abstrakte im Gegenständlichen hervor und betont dabei stets das Ungezähmte und Unbezähmbare der Natur.
Barbara Nowy, in Bremen geboren und aufgewachsen, lebt heute als freie Künstlerin in Berlin. Künstlerische Aktivitäten und der Motivreichtum der Küste ziehen sie immer wieder in norddeutsche Künstlerkolonien wie Ahrenshoop oder Schwaan. Ihre Werke wurden in zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland gezeigt.
 

Die Ausstellung „Weite. Meer. Birken.“ eröffnet am Sonntag, 13. April 2014 um 11.30 Uhr
Es sprechen Dr. Katja Pourshirazi, Leiterin des Overbeck-Museums, und Heiko Brunner, Leiter des Kunstmuseums Schwaan.
 

Begleitprogramm:

Führungen mit Museumsleiterin Dr. Katja Pourshirazi
Sonntag, 18. Mai um 11.30 Uhr
Sonntag, 1. Juni um 11.30 Uhr

Künstlergespräche mit Barbara Nowy
Sonntag, 4. Mai um 11.30 Uhr
Sonntag, 15. Juni um 11.30 Uhr (Finissage)

"Zwiegespräche"
Benefizkonzert zugunsten des Overbeck-Museums

mit Angelica und Ralph Jerzewski, Violoncelli
Sonntag, 11. Mai um 19.00 Uhr

"Es ist ein seltsames Land"
Poetische Texte zur norddeutschen Landschaft

Lesung mit Florian Bänsch
Donnerstag, 15. Mai um 19.00 Uhr

Tag der offenen Tür am Sonntag, 18. Mai
Freier Eintritt und Sonderveranstaltungen
zum Internaionalen Museumstag (s. Tagespresse)

Barbara Nowy: Sommer