Vorschau Ausstellung

Auf Sicht – Die Norddeutschen Realisten malen in Bremen

5. März bis 16. Juli 2023
5. März bis 16. Juli 2023
Die Norddeutschen Realisten bei der Arbeit in Bremen
Ausstellungseröffnung

Termine werden noch bekannt gegeben.

Führungen

Termine werden noch bekannt gegeben.

Veranstaltungen
Auf Sicht - Die Norddeutschen Realisten malen in Bremen

Die Norddeutschen Realisten sind ein Zusammenschluss von Künstlerinnen und Künstlern, die sich seit rund 30 Jahren in wechselnder Besetzung treffen, um draußen zu malen. In mehrtägigen sogenannten „Symposien“ kommt die Gruppe an unterschiedlichen Orten zusammen, bevorzugte Motive sind meist norddeutsche Landschaften und maritime Themen.

In einer Zeit, deren Kunst geprägt ist von Digitalisierung und Abstraktion, malen die Norddeutschen Realisten „auf Sicht“, das heißt: Sie malen, was sie sehen. Als Landschafts- und Freilichtmaler überführen sie damit eine längst verloren geglaubte Tradition in die Gegenwart und entwickeln sie weiter, in ihrem je eigenen Stil.

Erstmals versammelt sich die Künstlergruppe nun in Bremen, und das zu gleich zwei Symposien: einem im Bremer Norden und einem in Bremen-Mitte. Die während der beiden Symposien entstehenden Werke werden ab dem 5. März 2023 im Rahmen einer großen Kooperations-Ausstellung unter dem Titel „Auf Sicht“ zeitgleich in drei Bremer Museen gezeigt: im Overbeck-Museum, im Hafenmuseum Speicher XI und im Vegesacker Geschichtenhaus.

Das Overbeck-Museum wird gefördert von:

Logo der Karin und Uwe Hollweg Stiftung
Logo der Heinz und Ilse Bühnen-Stiftung
Logo der Waldemar Koch Stiftung
Logo der Waldemar Koch Stiftung

Willy Lamotte Stiftung

Logo der Bremer Schuloffensive
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com